04.08.2018 - Unterstützung der FTZ

Am 04.08.18 wurden wir um 14:22 Uhr mit dem Einsatzstichwort Kleinstschaden zur FTZ alarmiert.

Im Gewerbegebiet in Münchehof war es zu einem Schadenfeuer in der Filteranlage eines Baustoffherstellers gekommen.

Um die Versorgung mit Atemschutzgeräten sicherzustellen, hat die Einsatzleitung den WAB-Atemschutz sowie die Drohne des LK Goslar angefordert.

Der diensthabende FTZ-Mitarbeiter sollte die Drohne des LK Goslar einsetzen. Wir wurden alarmiert, um den WAB-Atemschutz an die Einsatzstelle zu überführen.

 

Nach Besetzen des MTW (11-17-13) fuhren wir die FTZ an.

2 Kameraden besetzten das Trägerfahrzeug des WAB-Atemschutz und fuhren zusammen mit dem Mitarbeiter der FTZ die Einsatzstelle an.

Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle nahmen wir den WAB in Betrieb und versorgten die eingesetzten Kräfte aus dem Stadtverband Seesen mit Atemschutzgeräten.

 

Im weiteren Verlauf besetzten wir noch den GW-Log der FTZ und tauschten an der Feuerwache Seesen noch die eingesetzten und verschmutzten Schläuche.

 

Einsatzende war nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft und Reinigung der Fahrzeuge gegen 17:45  Uhr

 

 

Eingesetzte Fahrzeuge:
Feuerwehr Jerstedt: MTW 11-17-13
WAB-Atemschutz der FTZ
GW-L der FTZ



weiter Bericht siehe Feuerwehr Seesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok